Erneute rechte Brandanschläge in Neukölln und Kreuzberg

In der Nacht vom 03.05.2017 haben Unbekannte Täter*innen erneut zwei Autos angezündet.

In Britz (Neukölln) brannte ein Wagen gegen 2 Uhr morgens komplett aus. Das Auto gehört einer Frau, die Mitglied in der SPD-nahen Organisation „Die Falken“ ist und sich gegen rechts engagiert.

Gegen 1:30 Uhr brannte in der kreuzberger Fichtestraße ein Van. Der Wagen hatte auf der Heckscheibe einen auffälligen Antifa-Sticker.

Die Angriffsserie von Neonazis scheint also nach bekanntem Muster weiter zu gehen. Die eigens für die Angriffe in Neukölln eingerichtete LKA-Sondereinheit „Resin“ ( Rechte Straftaten in Neukölln ) scheint bisher nicht sehr viel Erfolg bei der Ermittlung der Täter*innen zu haben.


Zum Nachlesen:

Artikel vom Tagesspiegel

Blogeintrag beim stoerungsmelder